• Echtheitszertifikat
  • 1 Monat Widerrufsrecht
  • Kostenlose Gravur
  • Kostenloser Versand
  • Made in Germany
  • Lebenslange Garantie
Filter schließen
Filtern nach:

10 Fragen nach der Verlobung

ehegeluebde-eheversprechen
© TanteTati / pixabay.com

Mit der Verlobung gibt sich das Paar das Eheversprechen und zeigt, dass es das Leben gemeinsam verbringen möchte. Während die Verlobungsphase früher vornehmlich dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Aufbau einer emotionalen Bindung diente, stellt die Verlobung heutzutage eine Festigung der Beziehung und eine Vorstufe der Ehe dar. Die Heirat folgte früher ein Jahr nach der Verlobung. Zwar gehen auch heute noch viele Paare den Bund der Ehe ein Jahr nach dem Verlöbnis ein, doch ist dies nicht verpflichtend. Manche zukünftigen Brautpaare wählen auch einen kürzeren Zeitraum und heiraten schon sechs Monate später oder lassen sich deutlich mehr Zeit mit dem Gang zum Standesamt. Nichtsdestotrotz kommen nach dem Heiratsantrag und der damit verbundenen Verlobung viele Fragen auf. Wir geben hier die Antwort auf die 10 wichtigsten Fragen nach der Verlobung.

1. An welcher Hand trägt man den Verlobungsring?

Der Verlobungsring steht als Symbol für das Eheversprechen, das sich das Paar mit der Verlobung gibt. Die Übergabe des Rings wird häufig besonders romantisch gestaltet und mit dem Heiratsantrag verbunden. Doch an welcher Hand wird der Ring aufgesteckt? Der Verlobungsring wird am Ringfinger der linken Hand getragen und bleibt dort nach der Eheschließung oder wird als Vorsteckring für den Ehering an der rechten Hand verwendet. In den USA hingegen werden sowohl der Verlobungs- als auch der Ehering am linken Ringfinger getragen.

2. Tragen beide Partner einen Verlobungsring?

In Deutschland ist es üblich, dass beide Partner einen Verlobungsring tragen. Häufig ist der Verlobungsring für die Frau mit einem Edelstein besetzt, während der Ring des Mannes schlichter ausfällt. In den USA hingegen überreicht der zukünftige Ehemann lediglich seiner Auserwählten einen Diamantring, trägt selbst aber einen Verlobungsring. Für welche Variante man sich entscheidet, hängt natürlich in erster Linie von den eigenen Vorstellungen und Wünschen ab. Eine Verpflichtung besteht in diese Zusammenhang selbstverständlich nicht.

3. Wird die Verlobung gefeiert?

Viele Paare möchten ihr Glück mit der Familie und den Freunden teilen und veranstalten aus diesem Grund eine Verlobungsfeier. Im Vergleich zur Hochzeitsfeier fällt diese in der Regel jedoch eher klein aus und findet nur im engsten Familien- und Freundeskreis statt. Wer plant, schon wenige Monate nach der Verlobung zu heiraten, der kann auch auf eine Verlobungsfeier verzichten.

4. Wer wird zur Verlobungsfeier eingeladen?

Vor allem wenn die Hochzeit schon kurze Zeit nach der Verlobung stattfinden soll, entscheiden sich viele Paare aus Kostengründen für eine Feier in kleinem Rahmen. Grundsätzlich sollten natürlich die Eltern des Paares sowie Großeltern und Geschwister zur Feier eingeladen werden. Zusätzlich stehen bei vielen Paaren auch die engsten Freunde auf der Gästeliste. Die Anzahl der Gäste richtet sich in erster Linie auch nach dem Budget, das für die Verlobungsfeier geplant ist. Wie auch bei der Hochzeitsfeier sind dem Paar hier keine Grenzen gesetzt.

5. Benötigt man für die Verlobungsfeier eine Einladung?

Wenn nur im kleinen Kreis gefeiert wird, ist eine Einladung nicht unbedingt notwendig. Wer jedoch eine große Verlobungsfeier plant, sollte die Gäste – wie auch bei der Hochzeit – frühzeitig darüber informieren. Idealerweise verschickt man die Einladungskarten schon mehrere Wochen im Voraus, damit die Gäste an dem geplanten Terim auch wirklich Zeit haben. Neben dem Grund für die Einladung dürfen natürlich Ort, Datum und Uhrzeit nicht fehlen. Je nach Location sollte eventuell auch ein Hinweis auf die Kleiderordnung in der Einladung stehen.

6. Wird die Verlobung per Zeitungsannonce bekannt gegeben?

Zwar wird der engste Familien- und Freundeskreis in der Regel persönlich über die Verlobung informiert, doch bietet eine Zeitungsannonce durchaus Vorteile. Zum einen ist eine Zeitungsannonce eine schöne Überraschung für die Familie und Freunde und zum anderen wird auf diese Weise garantiert keiner vergessen. Mittlerweile entscheiden sich auch viele Paare für die moderne Variante und posten das Ereignis auf sozialen Netzwerken.

7. Benötigt man ein Verlobungsfoto?

Wie auch das Hochzeitsfoto stellt ein Verlobungsfoto eine schöne Erinnerung dar. Während für die Hochzeit meist verschiedene Aufnahmen in romantischer Umgebung gemacht werden, reicht für die Verlobung meist ein einfaches Paarfoto. Wer es weniger förmlich wünscht, der kann auch einen Schnappschuss auswählen und diesen für die Einladungskarten oder die Zeitungsannonce verwenden.

8. Welche Rechte und Pflichten sind mit der Verlobung verbunden?

Mit der Verlobung gibt man seinem Partner das Versprechen, die Ehe einzugehen. Doch stellt dies noch keine Verpflichtung dar und bedeutet demnach auch nicht, dass man auf jeden Fall heiraten muss. Auch wenn die Verlobung ein Versprechen für die Heirat darstellt, sind die Verlobten gesetzlich nicht mit Ehepaaren gleichgestellt und genießen demnach auch nicht die gleichen Rechte.

9. Kann man die Verlobung wieder lösen?

Im Gegensatz zur Ehe kann die Verlobung jederzeit wieder gelöst werden, ohne dass bestimmte Auflagen eingehalten werden müssen. Ganz ohne Konsequenzen läuft die Lösung der Verlobung jedoch nicht ab. Hat ein Partner bereits Möbel für die gemeinsame eheliche Wohnung gekauft oder die Eltern schon Ausgaben für die anstehende Hochzeitsfeier getätigt, kann dafür Schadensersatz bei demjenigen eingefordert werden, der die Verlobung aufgelöst hat.

10. Wann folgt die Hochzeit?

Nach der Verlobung stellen sich viele Paare die Frage, wann nun geheiratet werden muss. Grundsätzlich gibt es hierfür keinen festgelegten Zeitrahmen. Traditionell planen viele Paare die Hochzeit ein Jahr nach der Verlobung, aber auch eine Verlobungsphase von sechs Monaten oder drei Jahren ist vollkommen in Ordnung, wenn sich beide Partner in diesem Punkt einig sind.