• Echtheitszertifikat
  • 1 Monat Widerrufsrecht
  • Kostenlose Lasergravur
  • Kostenloser Versand
  • Made in Germany
  • Lebenslange Garantie
Filter schließen
Filtern nach:

Tolle Ideen für das Brautkleid nach der Hochzeit

ideen-brautkleid-nach-hochzeit
© Eigenes Bild

Das Brautkleid gehört sicherlich zu den schönsten Dingen, die die Braut für die Hochzeit kauft. Die meisten Frauen können es vor Vorfreude kaum erwarten, bis sie das Hochzeitskleid endlich tragen können. Denn so ein aufwendiges und wunderschönes Kleid trägt man nur einmal im Leben. Viele Bräute haben bis zu ihrer Hochzeit noch nicht einmal Gelegenheit gehabt, um ein Abendkleid zu tragen. Endlich wie eine Prinzessin aussehen und die schönste Frau der Veranstaltung sein – ein wunderschöner Traum, den man nun wirklich ausleben kann. Doch was ist nach der Hochzeit mit dem teuren Kleid? Noch einmal tragen kann man es ganz sicher nicht. Man heiratet schließlich nur einmal. Und falls es doch zu einer zweiten Trauung im Leben kommt, wird man dieses Brautkleid sicherlich nicht ein zweites Mal anziehen wollen. Wir haben Ideen und Tipps, was Sie mit dem Brautkleid nach der Hochzeit anfangen können. So bleibt nicht nur das Kleid sondern auch der Tag ewig in liebevoller Erinnerung und es geht mit dem Brautkleid nach der Hochzeit weiter.

Up- und Recycling des Brautkleids

Upcycling & Recycling des Brautkleids, welches dann zum Taufkleid oder das Hochzeitskleid spenden, verkaufen oder weitergeben. Das Brautkleid kann nach der Hochzeit zu vielen Anlässen weitergenutzt oder weitergegeben werden. Damit es nicht im Schrank in Vergessenheit gerät, haben wir hier nun die besten Ideen für das Kleid nach der Hochzeit zusammengetragen.

Aus dem Brautkleid wird ein Taufkleid

Nicht selten dauert es nach der Hochzeit nicht lange bis das erste Kind unterwegs ist. Wer zusätzlich zum Standesamt eine kirchliche Trauung hatte, möchte das Kleine sicherlich auch taufen lassen. Dafür braucht man ein Taufkleid. Eine wunderschöne Idee, das geliebte Brautkleid weiterzuverwenden, ist es, ein Taufkleid daraus zu nähen. Wer gerne und gut näht findet schnell geeignete Schnittmuster, die sich leicht umsetzten lassen. Der Stoff eines Brautkleids eignet sich besonders für ein Taufkleid. Er ist weiß und auch die Stoffart passt perfekt. Eventuelle Applikationen oder Spitze können gut weiterverwendet werden. Wer nicht nähen kann, kann das Kleid zu einer Schneiderin oder einem Schneider bringen. Diese Fachkräfte wissen, was zu tun ist und können die Aufgabe professionell umsetzen. Das Taufkleid kann von allen Ihren Kindern zur Taufe getragen werden. Oder Sie lassen einfach mehrere Taufkleider nähen. Vielleicht reicht es sogar noch für ein Kleid zur Erstkommunion. Die kleinen Kleidchen kann man letztendlich auch wesentlich einfacher aufbewahren.

Das schafft eine gute Schneiderin aus Ihrem Brautkleid

Das Brautkleid kann nicht noch einmal getragen werden. Da man bei den meisten Hochzeitskleidern sofort sieht, dass es sich um ein Brautkleid handelt, ist man damit immer overdressed. Es wirkt irgendwie komisch. Doch das Kleid gefällt Ihnen zu gut, um es in den Schrank zu legen? Dann kann es eine tolle Idee sein, das Hochzeitskleid von einer professionellen Schneiderin oder einem Schneider umarbeiten zu lassen. Dabei hat man mehrere Möglichkeiten, das Brautkleid zu stylen. Wird es gekürzt verliert es schnell, den Charakter eines klassischen Brautkleids. Machen Sie Ihr Hochzeitskleid zum Cocktail-Kleid. Ein weißes Cocktail-Kleid kann auch mal gut zu einer Gartenparty oder an einem festlichen Abend im Sommer getragen werden. Viele Bräute entscheiden sich auch dafür, das Kleid lang zu lassen, ihm aber etwas Glamour zu nehmen. Die Schleppe muss definitiv an. Eine gute Schneiderin oder ein Schneider haben sicherlich viele Ideen, wie aus dem weißen Hochzeitskleid ein prima Abendkleid wird, dem man den Hochzeitsmodus nicht mehr ansieht.

kleid-nach-hochzeit-zum-schneider

Das Brautkleid ändert die Farbe: Aus weiß mach schwarz, gelb, pink oder grün

Das Auffälligste an einem Hochzeitskleid ist neben einem klassischen Schnitt, wie z.B. dem Princess-Schnitt oder der A-Linie, die Farbe. Nur selten sieht man komplett weiße Abend- oder Cocktail-Kleider, obwohl das natürlich auch sehr schick sein kann. Daher kann es eine gute Idee sein, das Brautkleid zu färben. Je nachdem welchen Stil das Kleid hat, reicht eine neue Farbe schon aus, um es für einen festlichen Anlass salonfähig zu machen. Besonders gut geeignet sind kurze Brautkleider, Fishtail-Kleider oder Empire-Kleider. Lassen Sie das Hochzeitskleid färben, bei der Auswahl der Farbe sind Sie vollkommen frei. Schwarz wirkt immer dezent und edel. Eine frische Trendfarbe schafft aus Ihrem weißen Brautkleid ein elegantes Abendkleid für den Sommer. Natürlich kann man das Kleid auch vor dem Färben ändern lassen. Ein neuer Schnitt und eine neue Farbe in Kombination werden Sie das Brautkleid nicht mehr wiedererkennen lassen.

Das Brautkleid als Erinnerungs-Schmuckstück

Die meisten Brautkleider bestehen aus sehr viel Stoff. Wenn Sie sich schon dafür entschieden haben, ein Taufkleid daraus nähen zu lassen, bleibt immer noch viel von Ihrem ursprünglichen Kleid übrig. Ein wunderschönes und vor allen individuelles Erinnerungsstück kann ein Schmuckstück sein, das Sie aus dem Kleid herstellen oder herstellen lassen. Es gibt wunderschöne Medaillons, in die man ein kleines Stück Stoff des Hochzeitskleids legen kann. Dazu eine edle Halskette und der Erinnerungsschmuckstück ist perfekt. Der Anhänger kann auch an ein Arm- oder Fußkettchen gehängt werden. Er kann ein liebevolles Geschenk an Ihr Baby sein, das Ihr Kind immer an die Liebe seiner Eltern erinnert. Auch ein Ring kann aus dem Brautkleid gestaltet werden. Dazu verwendet man am besten Stoffteile, die etwas fester sind. Tüll eignen sich weniger. Auch eine Handtasche kann man aus dem Brautkleid nähen. Das schafft man sogar als Laie, der ein bisschen Spaß am Nähen hat, selber. Schnittmuster für Handtaschen oder elegante Rucksäcke findet man einige. Natürlich kann man das Kleid auch zu einem Schal umarbeiten. Seien Sie einfach kreativ. Sicherlich finden Sie noch einige Ideen.

Das Brautkleid weitergeben

Eine weitere Möglicht ist das Weitergeben des Brautkleids. Oft wird das Hochzeitskleid nämlich nur am Tag der Trauung getragen und dann nicht mehr benötigt. Auch wenn vielleicht ein hoher, emotionaler Wert daran hängt, entscheiden sich viele Bräute dafür das Brautkleid weiterzugeben. Dies kann in Form einer Spende passieren oder verkauft werden, wie etwa bei einem Brautmodengeschäft.

brautkleid-hochzeitskleid-weitergeben

So verkaufen Sie Ihr Brautkleid effektiv

Ein Brautkleid zu verkaufen ist eine gute Idee, wenn man wenig Platz hat, um es aufzubewahren. Es wurde nur einmal getragen. Nach einer Reinigung ist es wieder wie neu. Auch aus Gründen der Nachhaltigkeit ist es sinnvoll, das Hochzeitskleid weiterzugeben. Verkaufen kann man das Brautkleid an spezielle Second Hand Läden für Brautmode. Auch einige Brautmodegeschäfte nehmen gebrauchte Brautkleider an. Natürlich bleibt auch noch ebay oder man inseriert in örtlichen Magazinen. Oft gibt es auf Hochzeitsmessen die Möglichkeit, ein Brautkleid zu verkaufen. Beim Preis sollte man allerdings nicht zu viel erwarten. Ein gebrauchtes Brautkleid bringt maximal ein Viertel des Neupreises.

Das Brautkleid spenden und andere glücklich machen

Es gibt einige gemeinnützige Organisationen, an die man sein Brautkleid spenden kann. Viele geben die Brautkleider an Bräute, die sich selbst kein so teures Kleid leisten können. Die Brautkleider werden dann meistens verliehen – manchmal auch gegen eine kleine Spende. Viele Bräute können Sie so glücklich machen. Andere Hilfsorganisationen verarbeiten die Brautkleider zu kleinen Kleidchen für Sternenkinder. Eltern, die Ihr Baby schon vor der Geburt verloren haben, können es so in einem wunderschönen Kleid verabschieden. Sicherlich gibt es auch in Ihrer Stadt die Möglichkeit, Ihr Brautkleid sinnvoll zu spenden.

Trash the Dress: Wunderschöne Idee, um Ihr Brautkleid noch einmal zu tragen

Hochzeitsfotos haben Sie sicherlich genug an Ihrem schönsten Tag im Leben gemacht. Vielleicht gibt es sogar ein Hochzeitsvideo. Auf diesen Fotos ist das Brautkleid für ewig als Erinnerung festgehalten. Die Fotos sind romantisch und eine wertvolle Erinnerung an Ihre Hochzeit. Warum nicht mal etwas anderes wagen? Eine schöne Idee, können Trash the Dress Fotos sein. Dieses werden definitiv nach der Hochzeit gemacht. Das Brautkleid und der Bräutigamanzug werden wieder angezogen und man trifft sich mit dem Fotografen an einem besonderen Ort. Dort geht es zur Sache. Das Brautkleid wird optimal in Szene gesetzt – allerdings ist es danach (erst einmal) ruiniert. Springen Sie gemeinsam mit Ihrem Ehemann in einen Pool – vielleicht sogar vom 3-Brett. Gehen Sie in einem Bergsee baden oder wandern Sie doch einfach mit Brautkleid und Gummistiefeln durch den Matsch. Alles ist möglich! Seien Sie gemeinsam kreativ!

brautkleid-noch-einmal-tragen-trash-the-dress

Alle unter Haube: Hochzeitsfotos mit den Freundinnen

Der Zeitpunkt ist da: Sie und alle Ihre Freundinnen sind nun alle verheiratet? Dann ist es Zeit für ein Fotoshooting mit den liebsten Menschen neben Ihrem Ehepartner. Machen Sie wunderschöne und lustige Fotos gemeinsam mit Ihren Freundinnen im Brautkleid. Viele Bräute auf einem Bild – das macht etwas her. Diese Fotos halten Ihre Freundschaft auf immer fest.

Das Jubiläum im Hochzeitskleid

Sie haben noch keine Idee, mit was Sie ihren Liebsten zum ersten Hochzeitstag überraschen können? Wir schon! Gestalten Sie einen romantischen Abend zu zweit – am besten in den eigenen vier Wänden. Kochen Sie etwas Leckeres zusammen. Auch eine romantische Deko mit Kerzenlicht und Blumen kann viel zur Stimmung beitragen. Das Highlight für diesen besonderen Abend: Tragen Sie Ihr Hochzeitskleid! Es wird nicht nur Erinnerungen an den Tag vor einem Jahr aufleben lassen, sondern gleichzeitig auch wunderschön aussehen.

Hochzeitsbälle: Eine tolle Gelegenheit, um das Brautkleid noch einmal zu tragen

In vielen größeren Städten werden immer wieder Hochzeitsbälle organisiert. Dazu werden Brautpaare eingeladen, die Lust auf einen schönen Abend mit gutem Essen, guter Musik und anderen Paaren haben. Zu diesen Bällen trägt man sein Hochzeits-Outfit. Das kann das Brautkleid sein oder der Bräutigamanzug. Allein der Dresscode machen diese Veranstaltungen zu einem echten Highlight. Verabreden Sie sich doch mit einem befreundeten Paar, das ebenfalls erst vor kurzem geheiratet hat. Gemeinsam wird das sicherlich ein lustiger Abend. Gleichzeitig können Sie ihre Kompetenzen aus dem Tanzkurs vor der Hochzeit noch einmal anbringen.

Der Klassiker: Bewahren Sie das Brautkleid auf

Natürlich ist auch nichts falsch daran, wenn Sie Ihr Kleid einfach so aufbewahren möchten, wie es ist. Es ist ein Unikat. Es ist ein Kleid, das sie so niemals wieder kaufen werden. Manchmal klappt es sogar, das Brautkleid an die Tochter oder Schwiegertochter zu vererben. Auch das kann eine wunderschöne Geste sein. Wer weiß schon, was in 30 Jahren im Trend liegen wird. Wir haben ein paar Ideen, wie Sie das Brautkleid optimal aufbewahren können.

Einen Rahmen für das Hochzeitskleid

Dieser Trend ist noch recht neu. Das Brautkleid kommt in einen Rahmen und wird ein Hingucker in Ihrer Wohnung. Immer mehr Anbieter bieten spezielle Rahmen für Brautkleider an. Wie das Kleid dann in den Rahmen kommt, kann ganz unterschiedlich sein. Wichtig ist, dass es fachmännisch konserviert wird. Nur so hält es auch wirklich einige Jahrzehnte und macht immer wieder Freude. Wer Spaß an kreativen Arbeiten hat, kann sich auch selbst darum kümmern, das Hochzeitskleid für den Rahmen herzurichten. Anleitungen findet man online. Die Rahmen wirken oft sehr teuer. Dafür bekommt man aber auch ein hochwertiges Stück, das das geliebte Kleid perfekt in Szene setzt.

Die Brautkleid-Box – Ordentlich und praktisch

Vor allem, wenn wenig Platz in der Wohnung ist und das Brautkleid aufbewahrt werden soll, ist eine Brautkleidbox wichtig. Diese Boxen sorgen dafür, dass das Kleid nicht einstaubt. Natürlich könnte es auch auf einem Kleiderbügel in einem Kleidersack aufgehängt werden. Das benötigt allerdings wieder mehr Platz. In einer Box kann man das Hochzeitskleid gut verstauen, bis man es mal wieder hervorholen möchte. Es gibt wunderschöne Schachteln. Fragen Sie am besten in ihrem Geschäft für Brautmode nach. Auch in diversen Online-Shops findet man tolle und hochwertige Schachteln, die dem wertvollen Kleid gerecht werden.

Ähnliche Ratgeber

Tattoo-Optik bei Hochzeitskleidern

2020 ist die Brautmode ein Traum. Allein um sich die wunderschönen Kleider ansehen zu können, machen die Hochzeitsvorbereitungen Spaß. Das Stichwort, wenn es um aktuelle Trends bei Brautmode geht, heißt „Tattoo-Optik“. Was sich dahinter verbirgt, erklären wir gleich. Was ist 2020 in? Was ist bei...

Brautkleid leihen

Ein Brautkleid leihen ist eine gute Möglichkeit, bei der Hochzeit ein bisschen zu sparen. Natürlich möchte jeder, dass seine Trauung und Hochzeitsfeier die schönste Feier im Leben wird. Kompromisse sind nicht gerne gesehen. Schließlich heiratet man nur einmal im Leben. Gerade das...