• Echtheitszertifikat
  • 1 Monat Widerrufsrecht
  • Kostenlose Gravur
  • Kostenloser Versand
  • Made in Germany
  • Lebenslange Garantie
Filter schließen
Filtern nach:

Der beste Sport vor der Hochzeit

Sport-vor-der-Hochzeit
© Eigenes Bild

Was ist der beste Sport vor der Hochzeit? Ein paar Kilos abspecken und elegant ins Brautkleid oder den Hochzeitsanzug passen – das ist der Traum vieler Brautpaare. Nicht immer geht es nur ums Abnehmen. Einfach etwas fitter sein oder mehr Muskeln zeigen können, wenn man vor den Traualtar schreitet, ist schon verlockend. Viele Menschen nehmen solch wichtige Lebensereignisse, wie die eigene Hochzeit, gerne als Anlass, um im Leben generell etwas zu ändern. Meistens sind es Dinge, die man schon lange mal angehen wollte. Doch welche Sportart eignet sich am besten für ein Fitnessprogramm kurz vor der Hochzeit?

Worauf kommt es beim Sport vor der Hochzeit an?

Jede Braut oder jeder Bräutigam hat ganz unterschiedliche Ziele, die er noch bis zur Trauung erreichen möchte. Davon hängt dann auch ab, welche Sportarten wirklich sinnvoll sind.

Mögliche Ziele:

  • Abnehmen: Die Vorstellung, dass die Braut eine erstklassige Figur haben muss, ist nach wie vor verbreitet: Deswegen stürzten sich viele Frauen mit dem Zeitpunkt der Verlobung in eine Diät. Wenn man ohnehin ein paar Pfunde abnehmen wollte, ist die Hochzeit ein toller Anreiz. Ziele aber nicht zu hoch setzten! Und immer daran denken: Er liebt Sie so wie Sie sind!
  • Mehr Muskeln: Dieses Ziel haben vor allem Männer. Sie möchten sportlich Aussehen. In einem hochwertigen Anzug verpackte Muskeln sind einfach sexy.
  • Fitter sein: Viele Menschen sind auch zufrieden mit ihrem Körper, möchten aber prinzipiell fitter sein. Vielleicht kam die Bewegung im Karrierestress etwas zu kurz?
  • Spaß haben: Mit der Verlobung beginnt auch eine Zeit, in der sich Einiges im Leben ändert. Schnell wird einem bewusst, dass man in den letzten Jahren auf einige alte Hobbys verzichtet hat, weil der Partner nicht so viel Lust darauf hat. Warum jetzt nicht kurz vor der Hochzeit wieder im alten Fußball-Verein kicken?

Tolle Sportarten vor der Trauung

Es gibt unzählige Möglichkeiten, Sport zu machen. Wir haben die besten Trainingsarten hier zusammengefasst.

Ins Fitness-Studio vor der Hochzeit

Einfach einen Vertrag im Fitness-Studio abschließen und los geht’ s. Diese Möglichkeit eignet sich für Menschen, die Gewicht verlieren wollen genauso, wie für Menschen, deren Ziel der Muskelaufbau ist. Vielleicht ist im Hochzeitsbudget sogar ein Personal Training drin.

Schwimmen vor der Hochzeit

Kaum eine Sportart trainiert so viele Muskeln wie Schwimmen. Hier werden so gut wie alle Muskelpartien des Körpers beansprucht. Wer es dreimal pro Woche in Schwimmbad schafft, tut Einiges für seinen Körper. Der Zeitaufwand ist vertretbar. Dazu kommt, dass das kalte Wasser, den Stoffwechsel ankurbelt. Also ist Schwimmen ein super Sport, wenn man abnehmen möchte. Ein weiterer Vorteil ist, dass man neben Muskeltraining auch gleich ein hervorragendes Ausdauertraining absolviert.

Radfahren vor der Hochzeit

Ab aufs Rad! Lassen Sie das Auto stehen und fahren Sie mit dem Fahrrad zur Arbeit, zum Einkaufen und zu Freunden. Schon diese Umstellung bringt langfristig mehr Fitness und verbraucht nebenbei noch ein paar Kalorien. Radfahren macht auch zu zweit viel Spaß. Vielleicht haben Sie sogar Lust auf eine romantische Radtour mit Picknick?

Joga vor der Hochzeit

Die Hochzeitsvorbereitungen sind oftmals anstrengend. Es ist viel zu tun. Alles muss am Abend oder am Wochenende erledigt werden. Vergessen werden darf nichts. Da kann man ganz schön in Stress kommen. Joga ist eine hervorragende Möglichkeit, einen Ausgleich zu schaffen. Bei dieser Sportart ist Zeit, durchzuatmen und einfach mal loszulassen. Zudem kann Joga wichtige Muskeln unterstützen und bei Rückenschmerzen helfen. Auch direkt vor der Trauung kann ein kurzes Joga-Training helfen, die Anspannung und Aufregung einfach abzuwerfen.