• Echtheitszertifikat
  • 1 Monat Widerrufsrecht
  • Kostenlose Gravur
  • Kostenloser Versand
  • Made in Germany
  • Lebenslange Garantie
Filter schließen
Filtern nach:

Fernbeziehung

FernbeziehungbDqMAWUiCEHp5
© Meditations, Pixabay.com

Eine Fernbeziehung kommt immer öfter vor. Die Gründe liegen meistens in der Karriereplanung des Paares. Wer sich im Urlaub oder über das Internet kennenlernt, wohnt nicht immer am selben Wohnort. Oftmals haben beide Partner gute Jobs, die sie so schnell nicht aufgeben wollen – manchmal auch gar nicht. So kommt es mitunter auch vor, dass sogar Ehepaare eine Beziehung auf Distanz führen. Pendeln ist heutzutage keine Seltenheit mehr. Wie klappt so eine Beziehung?

Fernbeziehung am Anfang

Wenn alles noch ganz frisch ist, wird keiner sich sofort dafür entscheiden, umzuziehen, um dem neuen Partner räumlich näher zu sein. Zum Einen wäre das Risiko zu groß, dass man zu viel aufgibt und die Beziehung am Ende doch nicht klappt. Zum Anderen kann man mit einer solch überstürzten Aktion einen neuen Partner auch sehr verunsichern bzw. unter Druck setzen. Deswegen geht man es bei einer Beziehung auf Distanz in der Regel zuerst langsam an. Wenn die Beziehung gut läuft, kommt bei vielen Paaren der Wunsch auf, doch zusammenzuziehen. Pendeln kann schnell nervig werden. Nicht immer geht das. Und einige Paare entscheiden sich langfristig für eine Fernbeziehung. Das kann funktionieren. Manche Menschen sehen in einer Beziehung, in der man sich nicht täglich sieht, sogar Vorteile.

Fernbeziehung und Ehe

Ehepaare, die nicht zusammen wohnen, müssen sich oft komische Kommentare anhören. Doch das ist nicht die einzige Belastungsprobe, die eine Fernbeziehung aushalten muss. Immer wieder wird es Situationen geben, in denen man mit der Situation einfach nicht zufrieden ist. Andere Paare können jeden Abend gemeinsam verbringen. Das fällt bei Fernbeziehungen, wo man sich nur am Wochenende sieht, komplett weg. Gleichzeitig sind die Wochenende irgendwie immer verplant. Denn wenn man sich nur selten sieht, will man natürlich diese wenige Zeit auch gemeinsam verbringen. Zeit zu zweit ist ohnehin sehr rar, wenn man nicht in der selben Stadt wohnt.

Fernbeziehung und Kind

Das Ende jeder Fernbeziehung ist spätestens gekommen, wenn ein Baby unterwegs ist. Denn ein Kind zu haben und nicht zusammen zu wohnen, bedeutet in der Regel nichts anderes als unter der Woche alleinerziehend zu sein. Das will kaum jemand. Die meisten Väter und Mütter möchten ihr Kind täglich sehen. Wenn ein Baby unterwegs ist, kommt bei vielen Paaren, für die bis jetzt eine Fernbeziehung vollkommen in Ordnung war, ein ganz anderes Gefühl von Familie auf. Hier werden dann hoffentlich Lösungen mit dem Arbeitgeber gefunden. Nicht selten steht ein Job-Wechsel an.