• Echtheitszertifikat
  • 1 Monat Widerrufsrecht
  • Kostenlose Gravur
  • Kostenloser Versand
  • Made in Germany
  • Lebenslange Garantie
Filter schließen
Filtern nach:

Hochzeitsgeld Teil 3

hochzeitsgeld-teil-3p9Se72G1GzDA9
© 3112014 / pixabay.com

Hochzeitsgeld ist das heutige Thema. In den letzten Ratgeber-Beiträgen haben Sie gelesen, wofür Sie bei der Planung einer Hochzeit Geld ausgeben müssen. Dabei kann eine ganz ordentliche Summe zustande kommen. Gut und gerne kann eine Hochzeit 10.000 bis 20.000€ kosten. Das hängt natürlich auch davon ab, wie viele Gäste Sie erwarten und wie aufwendig und glamourös die Hochzeit werden soll. Wie Sie eine Hochzeitsfeier finanzieren können, lesen Sie heute.

Geldgeschenke als Hochzeitsgeld

Sie werden schnell sehen, dass Ihnen die meisten Gäste gerne Geld schenken. Jeder weiß, wie teuer eine Hochzeit kommt und das ein junges Ehepaar am Anfang oft noch etwas Startkapital braucht. Sie können auch in der Einladungskarte schreiben, dass Sie sich am liebsten Geld zur Hochzeit wünschen. Vielleicht soll das Geld auch für die Hochzeitsreise ausgegeben werden. Dafür schenken die meisten Gäste gerne Hochzeitsgeld. In einigen Kulturen ist es sogar üblich die Geldgeschenke öffentlich zu überreichen. Verpacken Sie Ihren Wunsch in einen schönen Spruch. Wahrscheinlich werden Sie nicht einmal die gesamten Geldgeschenke für die Finanzierung der Hochzeit brauchen. Bei Trauungen zeigen sich besonders nahe Verwandte oft großzügig.

Hochzeitsgeld von den Eltern

Sicher werden Ihre Eltern sehr stolz sein und sich freuen, dass Sie heiraten wollen. Sie werden Sie gerne unterstützen. Die meisten Eltern schenken sehr gerne Geld zur Hochzeit oder beteiligen sich an den Kosten der Feier. Vielleicht können Sie auch vorab etwas leihen. Spätestens nach der Hochzeit können Sie mit den Geldgeschenken eine große Summe zurückzahlen.

Hochzeitsgeld als Darlehen

Nicht immer können die Eltern einspringen. Und nicht jedes Brautpaar hat eine große Familie, die großzügig Geldgeschenke zur Hochzeit macht. Wenn es finaziell knapp wird, man aber dennoch auf eine tolle Hochzeitsfeier mit Freunde und Verwandten nicht verzichten möchte, hat man auch die Möglichkeit, sich Geld bei einer Bank zu leihen. Ein Sofortkredit eignet sich dafür. Am besten achtet man darauf, dass nicht nur die Zinsen recht niedrig sind. Auch die Möglichkeit einer Sondertilgung sollte vorhanden sein. So kann nach der Hochzeit gleich einmal eine bestimmte Summe zurückgezahlt werden. Für den Rest können Sie sich Zeit lassen. Überlegen Sie auch, an welchen Punkten Sie bei den Hochzeitsausgaben sparen können. Einige Dinge, wie z.B. die Trauringe oder Accessoires können Sie sich auch gegenseitig zum Geburtstag oder zu Weihnachten schenken. Die Freude wird dennoch groß sein.