• Echtheitszertifikat
  • 1 Monat Widerrufsrecht
  • Kostenlose Gravur
  • Kostenloser Versand
  • Made in Germany
  • Lebenslange Garantie
Filter schließen
Filtern nach:

Notfallpaket für den Bräutigam

Notfallpaket-f-r-den-Br-utigam
© Eigenes Bild

Wenn der beste Freund heiratet ist ein Notfallpaket für den Bräutigam eine schicke Idee, um ihn am Hochzeitstag zu überraschen. Eine Männerfreundschaft ist etwas ganz Besonderes. Wenn da eine Hochzeit ansteht, ist es klar, dass der beste Freund nicht nur als Trauzeuge fungiert, sondern auch ansonsten tatkräftig mithilft. Das ist auch alles kein Problem. Doch spätestens beim Hochzeitsgeschenk wird es für die Herren der Schöpfung immer ein bisschen schwierig. Schließlich soll das Hochzeitsgeschenk an den besten Freund nicht irgendetwas sein. Doch allzu gefühlsbetont, wie die Geschenke der besten Freundin an die Braut, soll es nun auch wieder nicht werden. Ein Idee, die immer gut ankommt, ist das Notfallpaket für den Bräutigam. Es vereint alles: Persönliches Geschenk und Lässigkeit. Perfekt also für eine echte Männerfreundschaft.

Das kommt in das Notfallpaket für den Bräutigam hinein

Auch der Bräutigam ist am Hochzeitstag aufgeregt. Alles soll gut laufen. Es soll der schönste Tag im Leben werden. Und auch die Liebste soll zufrieden sein. Schließlich hat sie sehr viel Herzblut in die Planung gesteckt. Alle sollen glücklich sein. Da lastet auch auf dem Bräutigam manchmal ein großer Druck. Die Zeit bis zur Trauung verbringen Braut und Bräutigam in der Regel getrennt. Schließlich darf er die Braut nicht vor der Trauung sehen. Das Notfallpaket kann also schon am Morgen übergeben werden. Ein paar Bierchen für den Start in den Tag sind sicherlich keine schlechte Idee. Aber nicht übertreiben. Schließlich wird der Tag lang. Auch für ein Frühstück kann gesorgt werden. Hier sind ein paar weitere Ideen, die dem Bräutigam den Tag noch mehr verschönern.

  • Frühstück: Ein gutes Frühstück ist der perfekte Start in den Tag. Das wird die Braut am Hochzeitstag ausnahmsweise mal nicht so sehen. Sie ist aufgeregt und bekommt keinen Bissen runter. Ihm geht es sicherlich nicht so. Wie wäre es mit frischen Brötchen und leckerer Marmelade.
  • Frühschoppen: Der Bräutigam braucht meistens nicht so viel Zeit, um sich in Schale zu werfen. Allein der stundenlange Friseurtermin der Braut fällt in der Regel weg. Da ist auf jeden Fall Zeit für ein Bierchen unter alten Freunden. So geht die Zeit bis zum großen Moment schnell vorbei.
  • Kosmetik für den Bräutigam: Auch der Bräutigam will den ganzen Tag über gut aussehen. Schließlich taucht er immer wieder auf den Hochzeitsfotos auf. Da müssen auch die Haare sitzen. Eine Packung Haargel oder ein Deo sind da sicherlich nicht Fehl am Platz.
  • Krawatte und Ersatzhemd: Wer kennt das nicht: Einmal falsch bewegt beim Essen, schon hängt der Schlips in der Suppe oder das Hemd ist voller Flecken. Ob der Bräutigam an Ersatzkleidung denkt, weiß man nicht. Eine schicke Krawatte, die zur Not den edlen Blaston ersetzt, kann nicht schaden. Wichtig: Halten Sie das Ersatzhemd neutral!
  • Glückwunschkarte: Auch beim Bräutigam darf der persönliche Glückwunsch nicht fehlen. Es müssen nicht viele Worte sein! Hauptsache, sie sind ehrlich und direkt.
  • Taschentücher & Co.: Diese Utensilien sind weniger für den Bräutigam gedacht, als für die Braut. Schnell zum Taschentuch gegriffen, greift der Bräutigam seiner frisch Angetrauten fürsorglich unter die Arme. Das kommt gut an!

Wie wird das Notfallpaket für den Bräutigam verpackt?

Eine Handtasche kommt eher nicht in Frage. Für den Bräutigam darf es etwas legerer sein. Ein Rucksack oder ein Paket im wörtlichen Sinn, sind in Ordnung. Vielleicht finden Sie auch eine stylische Holzkiste. Der Rucksack wird dann dezent an einem ruhigen Ort verstaut und nur ausgepackt, wenn etwas benötigt wird.