• Echtheitszertifikat
  • 1 Monat Widerrufsrecht
  • Kostenlose Gravur
  • Kostenloser Versand
  • Made in Germany
  • Lebenslange Garantie
Filter schließen
Filtern nach:

Solitärring

Solit-rringOkYEHi6RIAITk
© Eigenes Bild

Der Klassiker unter den Verlobungsringen ist ein so genannter Solitärring. In der Tat ist es so, dass die meisten Ringe, die als Verlobungsring verkauft werden, Solitärringe sind. Viele Frauen wünschen sich explizit einen solchen Ring zu ihrem Heiratsantrag. Der Grund dafür liegt auf der Hand: So erkennt sofort jeder, dass es sich bei dem neuen Schmuckstück um ein Zeichen für die bevorstehende Eheschließung handelt. Andere Frauen wiederum wünschen sich einen Ring, der aus dem Rahmen fällt und das Gegenteil dieses Klassiker ist. Wunderschön ist ein Solitärring so oder so.

Wie sieht ein Solitärring aus?

Ein Ring mit einem einzelnen Diamanten, der als Brillant geschliffen ist und in einer Krappenfassung am Ring angebracht ist, wird klassischerweise „Solitärring“ genannt. Er wird sofort erkannt und ist die häufigste Form des Verlobungsrings. Dennoch kann ein solcher Ring variiert werden. „Erfunden“ wurde diese Ringart von Tiffany & Co. im Jahr 1886. Von da an wurde er immer öfter als Verlobungsring gekauft, wogegen davor der Saphirring für den Heiratsantrag der beliebteste Ring war. Denn das Blau des Saphirs ist ein Symbol für die Treue. Der Begriff „Solitär“ geht auf das französische Wort für „einzeln“ zurück und soll ausdrücken, dass in diesen Ring nur ein einziger Edelstein eingefasst sein darf.

Varianten des Solitärrings

Als die Ringform noch sehr neu war, wurden ausschließlich Brillantringe mit einer Krappenfassung so genannt. Heute sind auch andere Varianten möglich. Diese können ebenfalls als Verlobungsring dienen. Wichtig ist nur, dass in den Ring lediglich ein Stein eingefasst ist. Die folgenden Abwandlungen sind denkbar:

  • Verwendung eines anderen Edelsteins: Es darf auch gerne ein Saphir, Rubin oder Smaragd sein.
  • Anderer Schliff des Diamanten: Der Diamant muss nicht mehr zwingend als klassischer Brillant geschliffen sein. Auch Abwandlungen wie z.B. ein Herzschliff oder ein Tropfenschliff sind möglich.
  • Bei der Wahl des Ringmaterials hat man die freie Wahl. Beliebt sind die drei Goldlegierungen Weißgold, Gelbgold oder Rotgold. Aber auch Palladium oder Platin können bei einen Antragsring elegant aussehen.