• Echtheitszertifikat
  • 1 Monat Widerrufsrecht
  • Kostenlose Gravur
  • Kostenloser Versand
  • Made in Germany
  • Lebenslange Garantie
Filter schließen
Filtern nach:

Zeitplan für die Hochzeit: So planen Sie Ihre Hochzeit

wie-ringgroesse-ermitteln
© traumtrauringe.de

Die Hochzeit gehört für ein verliebtes Paar zu den schönsten Momenten im Leben. Damit die Trauung und die Feierlichkeiten jedoch zu einem vollen Erfolg werden, muss die Hochzeit bis ins kleinste Detail vorbereitet werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob man im kleinen Kreise feiert oder ein rauschendes Fest plant, die Vorbereitungen sollten am besten 12 Monate im Voraus begonnen werden. Mit dem nachfolgenden Zeitplan kann jedes Paar seine persönliche Traumhochzeit Schritt für Schritt planen, ohne dass ein Detail im Vorbereitungsstress vergessen wird.

Vor der Hochzeitsplanung

Bereits vor der eigentlichen Planung können sich die Paare auf Hochzeitsmessen Anregungen und Ideen für die eigene Hochzeitsfeier einholen. Hier finden die Paare die aktuellen Trends im Bereich Braut- und Bräutigammode, Ideen für eine festliche Dekoration, Anregungen für die Auswahl der Eheringe und wertvolle Tipps für die Planung. Wer eine Hochzeit plant, der sollte zumindest einmal eine Hochzeitsmesse besucht haben. Hier kann man auch Kontakte zu Veranstaltern und Hochzeitsplanern knüpfen, die einem bei der anschließenden Planung hilfreich zur Seite stehen.

12 bis 8 Monate vor der Hochzeit

Auch wenn der große Tag noch in weiter ferne liegt, sollte man schon jetzt mit der Planung beginnen. Oberste Priorität hat natürlich der Hochzeitstermin. Wer das Hochzeitsdatum frühzeitig festlegt, der läuft nicht Gefahr, dass die Familie und Freunde am Wunschtermin keine Zeit haben.

Zusätzlich zum Hochzeitstermin sollten folgende Punkte erledigt werden:

  • Angebote von Veranstaltern und Catering-Unternehmen einholen
  • Grobe Budgetplanung und Kostenkalkulation
  • Bei kirchlicher Trauung Besichtigung der Kirche
  • Engen Verwandten und Freunden den Hochzeitstermin mitteilen
  • Wenn gewünscht: Hochzeitsplaner suchen und engagieren
  • DJs oder Bands suchen und den Hochzeitstermin vormerken lassen

8 bis 6 Monate vor der Hochzeit

Je weiter die Zeit voranschreitet, desto konkreter werden die Hochzeitsvorbereitungen. Jetzt sollten Paare unter anderem mit der Erstellung der Gästeliste beginnen. Denn die Frage „Wer soll an unserem großen Tag dabei sein“ kann sehr viel Zeit in Anspruch nehmen und sollte gerade bei einem beschränkten Budget gut überlegt sein.

Neben der Gästeliste stehen nun auch folgende Punkte an:

  • Benötigte Unterlagen für das Standesamt anfordern
  • Auswahl der Brautjungfern und der Trauzeugen
  • Reiseziel für die Flitterwochen auswählen
  • Wenn benötigt: Informationen zum Ehevertrag einholen

6 Monate vor der Hochzeit

Der große Tag rückt immer näher und dementsprechend müssen nun auch viele Dinge erledigt werden. Damit der Wunschtag für die Hochzeit am Ende nicht schon belegt ist, sollte der Hochzeitstermin beim Standesamt am besten 6 Monate vor der Hochzeit angemeldet werden.

Damit die Feier zu einem vollen Erfolg wird, müssen auch noch folgende Dinge erledigt werden:

  • Location und eventuell auch Catering reservieren
  • Band oder DJ für die Feierlichkeiten buchen
  • Hochzeitsfotografen für die Hochzeitsbilder engagieren
  • Einladungskarten auswählen und Text erstellen
  • Flitterwochen buchen und Urlaub bei Arbeitgeber einreichen
  • Kirchliche Trauung im Gemeindebüro anmelden

5 bis 3 Monate vor der Hochzeit

Wenn die Trauung kurz bevorsteht, müssen nicht nur die Einladungskarten versendet, sondern auch die Braut- und Bräutigammode ausgewählt werden. In dieser Vorbereitungsphase stehen viele Erledigungen an, daher empfiehlt es sich, im Familien- und Bekanntenkreis nach Helfern für die Planung und Vorbereitung zu suchen. Mit etwas Unterstützung laufen die Hochzeitsvorbereitungen stressfreier und angenehmer für alle Beteiligten ab.

Folgende Punkte sollten 5 bis 3 Monate vor der Hochzeit erledigt werden:

  • Einladungskarten fertigstellen und versenden
  • Auswahl des Brautkleids und des Anzuges für den Bräutigam
  • Wenn nötig: Planung der Kleidung für den Termin beim Standesamt
  • Auswahl der Eheringe
  • Eventuell Tanzkurs belegen
  • Wenn die Anzahl der Gäste feststeht, das Menü auswählen
  • Musikwünsche und Vorstellungen mit der Band oder dem DJ absprechen
  • Besondere Events, wie etwa Feuerwerk oder Hochzeitskutsche, buchen

8 bis 4 Wochen vor der Hochzeit

Für eine wahre Traumhochzeit müssen jetzt noch ein paar Feinheiten abgestimmt werden. Dazu gehört etwa die Auswahl der Hochzeitstorte aber auch die Vereinbarung des Friseurtermins für den großen Tag.

Außerdem dürfen auch folgende Punkte nicht vergessen werden:

  • Endgültige Anzahl der Gäste festlegen und der Location mitteilen
  • Sitzordnung planen und festlegen
  • Dekoration, Blumenschmuck und Brautstrauß bestellen
  • Wenn benötigt: Übernachtungsmöglichkeiten für die Gäste buchen
  • Gastgeschenke kaufen
  • Ablauf der Hochzeit und der Feierlichkeiten planen
  • Gäste zum Junggesellenabschied oder Polterabend einladen
  • Letzte Änderungen am Brautkleid oder dem Hochzeitsanzug durchführen lassen

Nur noch wenige Tage bis zur Hochzeit

Wenige Tage vor der Hochzeit sollten die Location, die Gästeliste und auch der Ablauf der Hochzeit bereits feststehen. Dennoch ist die Vorbereitung noch nicht vollständig erledigt.

Kurz vor dem großen Tag stehen noch folgende Aufgaben an:

  • Koffer für die Flitterwochen packen
  • Tischrede überlegen und vorbereiten
  • Alle benötigten Unterlagen nochmals kontrollieren
  • Tischkarten für die Sitzordnung anfertigen
  • Trinkgelder für das Servicepersonal bereitlegen

Damit die Hochzeit zum schönsten Moment im Leben wird, sollte man den Stress kurz vor der Hochzeit reduzieren und sich etwas Zeit für sich selbst nehmen und die Zweisamkeit mit dem Partner genießen. Wer am großen Tag entspannt und erholt ist, kann die Trauung und die Feierlichkeiten noch mehr genießen.