• Echtheitszertifikat
  • 1 Monat Widerrufsrecht
  • Kostenlose Gravur
  • Kostenloser Versand
  • Made in Germany
  • Lebenslange Garantie
Filter schließen
Filtern nach:

Die Ringgröße in den USA

Amerikanische-Ringgr-sse
© Eigenes Bild

Die amerikanische Ringgröße wird auch für Ringkäufe in Deutschland oder in Europa immer relevanter. Denn wie alles, werden die Produkte, die man kaufen kann immer globaler. Ohnehin ist es für viele Kunden nicht so einfach, die optimale Ringgröße zu ermitteln. Wie es dennoch sehr einfach gelingt und wie man die verschiedenen Größen umrechnen kann, erfahren Sie in diesem Ratgeber-Beitrag.

Verschiedene Ringgrößen

Wie es bei Kleidung verschiedene Konfektionsgrößen gibt, gibt es auch bei Ringen unterschiedliche Größentabellen. Bei Kleidung kennt man die Größen, die in Deutschland üblich sind (38, 40, 42 usw.). Aber auch amerikanische Größenangaben, wie S, M und L sind mittlerweile geläufig. Ähnlich verhält es sich mit den Ringgrößen. Auch hier trifft man immer wieder auf Händler, die die Größe der Ringe in amerikanischen Größen angeben. Die amerikanische Ringgröße wird außerdem auch in Kanada verwendet. Neben der Ringgröße in Deutschland sind noch die englische, die französische und die japanische Ringgröße weltweit relevant. In Deutschland findet man die letztgenannten allerdings nur selten.

Ringgrößen umrechnen

Manchmal kennt man nur seine amerikanische Ringgröße, möchte aber bei einem Juwelier in Deutschland, der die Größenangaben im deutschen System macht, einen Ring kaufen. Das kann ein Ehering oder ein Verlobungsring sein. Welchen Ring man kaufen möchte, spielt keine Rolle. Jeder Ring sollte optimal passen. Auch andersrum kann es relevant sein, die Ringgröße im amerikanischen System zu kennen. Schmuck ist ein beliebtes Souvenir auf Reisen. Relevant für die Bestimmung der Ringgröße ist immer der Innendurchmesser. Diesen kann man mit einem Multisizer Maßband abmessen. Dieses erhalten Sie bei TraumTrauringe.de kostenlos im Shop. Wir empfehlen, es auf jeden Fall vor der Bestellung zu benutzen. Auch mit Hilfe des Umfangs des Fingers lässt sich der Innendurchmesser berechnen. Die Ringgröße in Deutschland ist der Innendurchmesser multipliziert mit 3,41. Die Amerianisch Ringgröße wird wiederum ganz anders berechnet. Hat man z.B. in Deutschland die Ringgröße 50, wäre in den USA die Ringgröße 5,5.

Wichtige Tipps zur Ringgrößenbestimmung

Am einfachsten funktioniert das Bestimmen der Ringgröße mit unserem Multisizer Maßband. Auch wenn Sie Ringe haben, die Sie gerne und oft tragen, ist es sinnvoll, die Ringgröße beim Kauf eines Rings noch einmal zu bestimmen. So geht man auf Nummer sicher. Denn es kann immer sein, dass die Hand sich in der letzten Zeit verändert hat. Wichtig ist, dass man die Ringgröße morgens bestimmt. Im Laufe des Tages werden die Finger immer ein bisschen dicker. So kann es sein, dass man den neuen Ring zu groß kauft. Auch sollte man darauf achten, dass es weder zu warm noch zu kalt ist. Die Hände passen sich schnell an die Temperatur an. Vor dem Kauf sollte klar sein, an welcher Hand der Ring getragen werden soll. Denn die Finger an der linken oder rechten Hand sind unterschiedlich dick. Ein Ring der für die rechte Hand gekauft wurde, ist bei einem Rechtshänder unter Umständen an der linken Hand zu groß. So kann er leicht verloren werden.